Über uns

Unser Team

+49 (0) 2826 91880


Ein unvergesslich schöner Urlaub sollte immer mit einer erstklassigen Beratung und bestem Service beginnen.
Dafür sorgt das freundliche Team von Hagemann | Unvergesslicher Familienurlaub!
Hier erhalten Sie Ihr persönliches Urlaubsangebot mit Qualitätsgarantie.

Awards & Partner


Geschichte

  • 2016

    Party! Familie Hagemann besitzt seit 50 Jahren die Agentur von Westlotto. Und das sehr erfolgreich.
  • 2011

    Nach zweijährigen Realisierungsarbeiten wurde das neue Büro mit einer Riesenparty eröffnet. Bis heute werden Lose zum Glück und unvergessliche Urlaube vermittelt.
  • 2009

    In diesem Jahr wurde das 10-jährige Bestehen des Reisebüros gefeiert. Auch beschloss Johannes mit einem lachenden und einem weinenden Auge sein inzwischen leer stehendes Elternhaus ab zu reißen und neu zu errichten. Mit einem großen Verkaufsraum unten, Verwaltung und 2 Appartements in den Obergeschossen.
  • 2007

    Das Reisebüro ist stets mehr gewachsen. Die Räumlichkeiten wurden zu klein, und es wurde ein Stück an das ehemalige Zollgebäude angebaut. Vier neue Arbeitsplätze sind dadurch entstanden.
  • 2002

    Der Euro wird eingeführt. Die Wechselstube wurde geschlossen, da der Umsatz mit anderen Währungen die Kosten nicht deckte. Dieses stimmt Johannes bis heute traurig, da es sehr viel Spaß machte mit Geld zu handeln.
  • 1999

    Am 1. Mai war es dann soweit. Nach den Umbauarbeiten konnte das Lotto- Wechsel- und Reise – Center Hagemann in neuen Räumen eröffnen. Und wieder begann eine Erfolgsgeschichte. Das Personal musste immer neu aufgestockt werden.
  • 1998

    Nach vierjährigen Verhandlungen mit der Bundesvermögensverwaltung konnte das ehemalige Zollgebäude an der gegenüberliegenden Seite erworben werden.
  • 1997

    Johannes trennt sich von der Münsterländischen Bank Thie & Co. und betreibt nun die Wechselstube in eigener Verantwortung. Zu der Zeit war auch bekannt, dass der Euro die Wechselstube überflüssig machen würde. Johannes beschließt nach Abwägung verschiedener Möglichkeiten, ein Reisebüro in das Familienunternehmen zu integrieren.
  • 1991

    Johannes schließt seine Bankausbildung ab. Alle anderen Bankgeschäfte werden mit Angeboten.
  • 1986

    Johannes hat das Abitur und den Abschluss an der höheren Handelsschule in der Tasche. Die Wechselstubenagentur der Familie Sieweke wurde von der Münsterländischen Bank Thie & Co. an Familie Hagemann übergeben. Mit den Geschwistern Irmgard und Josefa, die seit ihrer Kindheit mit helfen, wurde das Geschäft ausgebaut. Der Name Lotto wird bis heute in den Niederlanden mit dem Namen Hagemann verbunden.
  • 1966

    Gerhard Hagemann nimmt die Idee Lottoscheine zu verkaufen in Angriff und beantragt eine Agentur. Dieses wurde jedoch zweimal abgelehnt. Beim dritten Mal wurde mittels eines Weitwinkelobjektivs des Schulleiters Hock ein Foto mit eingereicht, welches die Verkaufsfläche größer darstellen ließ. Die Genehmigung wurde zum 28.09.1966 erteilt. Die Erfolgsgeschichte beginnt. Mit seinem Mitarbeiter Nol Frank reiste er Tag und Nacht durch die ganze Niederlande, um Bekanntheit und Kundschaft zu bekommen. Die anderen Aktivitäten wurden aufgegeben. 1966 ist auch das Geburtsjahr von Johannes.
  • Nach dem 2. Weltkrieg

    Das Gebäude war verwüstet. Mit allen verfügbaren Mitteln wurden Haus und Schmiede wieder aufgebaut. Gerhard Hagemann 2, Vater von Johannes, übernimmt die Schmiede von seinem Vater. Da die Maschinen die Arbeiten der Kunden vielfach übernehmen, lässt er sich auch in die Technik der Landmaschinen ausbilden. Viele weitere Unternehmenszweige wurden in Angriff genommen. (Heizungsbau, kleiner Einzelhandelsladen)
  • 1921

    Gerhard Hagemann 1, Großvater von Johannes, bekommt von Jakob Hagemann Zyfflich, Urgroßvater von Johannes, das Grundstück des heutigen Sitzes geschenkt. Dort baut er sein Haus mit Schmiede. Die Zweifel in der Bevölkerung waren groß, doch es lief und war ein Mittelpunkt Wylers. An dieser Stelle findet bis heute die Familiengeschichte und Firmengeschichte statt.